Schriftgröße A A A

Wohnhaussanierung - Wohnkomfort und Klimaschutz

Bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten nimmt die SOZIALBAU AG eine Vorreiter-Position bei der Instandhaltung und Sanierung ihrer Wohnhausanlagen ein. Wo immer es möglich ist, werden Sanierungsvorhaben gesamtheitlich und umfassend durchgeführt. Zur thermo-energetischen Erneuerung von Fassaden, Decken, Kellern Fenstern und Eingangstüren kommen meist noch wohnungs-innenseitige Maßnahmen wie etwa der Einbau einer neuen Heizung, der Anschluss an die umweltfreundliche Fernwärme, die Erneuerung von sanitären und elektrischen Einrichtungen, die Installation von SMAT-Fernsehen oder auch auf Bewohnerwunsch der Verbau von Loggien, Terrassen, Balkonen. In vielen Fällen erhalten zudem die Außenanlagen ein neues Gesicht. Seit einiger Zeit ist weiters der nachträgliche Einbau von Liften möglich – ein Vorhaben, dem derzeit ein Schwerpunktprogramm gilt.

Diese ganzheitliche Vorgangsweise ermöglicht die Schaffung von Wohnkomfort, der dem Standard des Neubaus nahe kommt zumeist zu nur geringen oder ohne Zusatzkosten für die Bewohner. Durch thermisch-energetische Modernisierungen werden dauerhaft Betriebs- und Energiekosten eingespart und wesentliche ökologische Erfolge zugunsten des Klimaschutzes erzielt.

Seit 1986 wurden im Bereich der SOZIALBAU AG 187 Objekte oder 14.650 Wohnungen saniert. Dies bedeutet Investitionen im Ausmaß von 190 Mio. Euro, die Reduktion des Heizwärmebedarfs um 61 Mio. kWh und den Abbau von CO2-Emissionen um 28.000 Tonnen pro Jahr. Diese Menge entspricht jenem von 18.000 PKW`s mit je 10.000 gefahrenen Jahreskilometern.

Suche: